Aktuelles und Nachrichten aus der Perspektive der Dienstgeberseite

Erfolgreiche Sommerakademie der Regional-KODA

Unter dem Titel „Demographischer und kultureller Wandel - Herausforderungen für den kirchlichen Dienst“ fand am 24. Juni 2021 die Sommerakademie der Regional-KODA NW statt. Der Vorsitzende der Regional-KODA, Herr Werner Klebingat (Bistum Aachen), begrüßte 72 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Kreisen der kirchlichen Beschäftigten und Dienstgeber in der Online-Veranstaltung. Er lud zu einem Blick über den Tellerrand hinaus ein.

Die Kommission zur Ordnung diözesanen Arbeitsvertragsrechts der (Erz-)Bistümer in Nordrhein-Westfalen (Regional-KODA NW) hat am 16. Juni 2021 pandemiebedingt per Videokonferenz getagt und Beschlüsse gefasst. Die Beschlüsse stehen wie immer unter dem Vorbehalt der Inkraftsetzung durch die Diözesanbischöfe sowie redaktioneller Änderungen.

Anlage 22a KAVO (Altersteilzeit) um fünf Jahre verlängert

Die Regional-KODA hat heute eine Verlängerung der Anlage 22a KAVO (Altersteilzeit und flexible Altersarbeitszeit) um die Dauer von fünf Jahren beschlossen. Eine inhaltliche Änderung ist damit nicht verbunden. Die Regelungen der Anlage 22a KAVO gelten also für Mitarbeiter, die bis zum 31. Dezember 2026 die jeweiligen tariflichen Voraussetzungen erfüllen und deren Altersteilzeitarbeitsverhältnis oder deren flexible Altersarbeitszeit vor dem 1. Januar 2027 begonnen hat. Mit der fünfjährigen Verlängerung der Anlage 22a KAVO besteht entsprechende Planungssicherheit.

Praxisintegrierte Ausbildung („PiA“): Anerkennung als Erwerb einschlägiger Berufserfahrung

Die Regional-KODA hat heute eine ausdrückliche Klarstellung in der Anlage 29 KAVO (Sozial- und Erziehungsdienst) dahin beschlossen, dass - in Analogie zur klassischen Erzieherinnenausbildung – auch für die praxisintegrierte Ausbildungsform der Erzieherinnenausbildung („PiA“) einschlägige Berufserfahrung in einem Umfang von 1 Jahr anerkannt wird. Dies führt dazu, dass die Personen nach Übernahme in ein KAVO-Arbeitsverhältnis in die Stufe 2 eingestuft werden.

Der Schnellbrief als pdf-Datei zum Download

Die Kommission zur Ordnung diözesanen Arbeitsvertragsrechts der (Erz-)Bistümer in Nordrhein-Westfalen (Regional-KODA NW) hat am 24. März 2021 per Videokonferenz getagt und die nachstehenden Beschlüsse gefasst. Die Beschlüsse stehen wie immer unter dem Vorbehalt der Inkraftsetzung durch die Diözesanbischöfe sowie redaktioneller Änderungen.

Seite 1 von 3

Suchen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.