Mitarbeiterseite
Vereinfachung bei Arbeitsbefreiung für Exerzitien und bei schwerer Erkrankung von Angehörigen

Die Regional-KODA hat in ihrer Sitzung am 5. Dezember 2019 eine Änderung der Regelung der Arbeitsbefreiung bei schwerer Erkrankung von Angehörigen und für die Teilnahme an Exerzitien (§ 40 Abs. 1 KAVO) beschlossen.
mehr...

Deutliche Aufwertung für „PiA“-Ausbildungsverhältnisse
Ordnung für Schülerinnen in praxisintegrierten Ausbildungsgängen zur Erzieherin (PiA) beschlossen

Schülerinnen in praxisintegrierten Ausbildungsgängen zur Erzieherin (PiA) erhalten ab August 2019 ein höheres Ausbildungsentgelt und weitere tarifliche Verbesserungen.
mehr...

Gleichbehandlung bei vorübergehender Ausübung einer höherwertigen Tätigkeit hergestellt

Es gibt nicht immer gleich einen neuen Arbeitsvertrag, wenn einer Mitarbeiterin vertretungsweise eine höherwertige Tätigkeit übertragen wird. Dauert die neue Aufgabe aber länger als einen Monat, wird eine Zulage auf das vertragliche Entgelt fällig.
mehr...

Neufassung der Regelung zur Urlaubsabgeltung

Kann der Urlaub wegen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses nicht mehr genommen werden, besteht Anspruch auf eine entsprechende Zahlung, die sogenannte Urlaubsabgeltung,
mehr...

Entgeltordnung neu strukturiert

Zum 1. Januar 2019 ersetzt die neue Entgeltordnung mit neu strukturierten und zum Teil neu gefassten Tätigkeitsmerkmalen die derzeit geltende Regelung der Anlagen 1, 5b und 29 KAVO. Sie ist wie folgt aufgebaut.
mehr...

Tarifabschluss / Entgelterhöhung 2018

Die Regional KODA NW hat die Übernahme Tarifabschlusses des TVöD-VKA zur Entgelterhöhung in die KAVO rückwirkend zum 01.03.2018 beschlossen.
mehr...

BAG ändert Recht­sp­re­chung zur sach­grund­losen Befris­tung

Nachdem die Karlsruher Richter die Erfurter Kollegen wegen ihrer Rechtsprechung in Sachen sachgrundloser Befristung rüffelten, haben letztere in einem aktuellen Urteil nunmehr ihre Rechtsprechung geändert.
mehr...

Wandel und Kontinuität bei der Mitarbeiterseite der Regional-KODA NW

Mitglieder der Mitarbeiterseite Die im Herbst neu gewählten Mitrbeitervertreterinnen und -vertreter in der Rgional-KODA NW trafen sich im Januar zur ersten Klausurtagung und nahmen Ihre Herausforderungen in Angriff.

mehr...

Selbstbeteiligung der Mitarbeitenden bei den Beiträgen zur Betriebsrente

5. Oktober 2016. Die Beiträge zur KZVK steigen. In den kommenden Jahren sollen zur Sicherung der Renten die Beiträge schrittweise auf 7,1 % des Bruttoentgelts eines jeden Versicherten angehoben werden. Die Dienstgeber beantragten die Beteiligung der Mitarbeitenden an der Aufbringung dieser Beiträge.
mehr...

Was ändert sich für Kita-Leitungen / ständige stellvertretende Leitungen?
Höhergruppierung auf Antrag oder automatisch

Die Beschlüsse der Regional KODA zur Aufwertung des Sozial- und Erziehungsdienstes aus März 2016 sind inzwischen in den Amtsblättern der Bistümer veröffentlicht und damit in Kraft gesetzt. Den Leiterinnen und ständig bestellten Vertreterinnen der Leitung ist ein Antragsrecht für die Anwendung der neuen Bestimmungen eingeräumt.
mehr...

Entgeltfortzahlung bei Wiederholungserkrankung
Sonderregelung für geringfügig Beschäftigte

Die Regional-KODA NW hat in ihrer Sitzung am 08. Dezember 2014 eine Sonderreglung für geringfügig Beschäftigte (§ 8 SGB IV) bei der Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall beschlossen.
mehr...

Weitreichende Änderungen zur Arbeitszeit

Mehrarbeit sind die Arbeitsstunden, die teilzeitbeschäftigte Mitarbeiter über die vereinbarte regelmäßige Arbeitszeit hinaus bis zur regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von vollbeschäftigten Mitarbeitern (§ 14 Abs. 1 Satz 1) leisten.“ Die Regional-KODA beschließt in ihrer Sitzung am 30. Juni weitreichende Neuerungen bei den Bestimmungen zur Arbeitszeit.
mehr...

Neue Anforderungszulage für KiTa-Leitungen

14.3.2013 Die Regional-KODA NW hat am 11.03.2013 einen Vorschlag des Vermittlungsausschusses vom 6. Dezember 2012 angenommen und für Leiterinnen von Tageseinrichtungen für Kinder eine neue Anforderungszulage beschlossen.
mehr...

Plätze oder Gruppen oder doch was anderes

Die Vermittlung zur Regelung der Tätigkeitsmerkmale für Leiterinnen war akzeptiert, von allen Seiten – so konnte man jedenfalls nach dem Erlebten meinen. Bis zum Vorbereitungsausschuss, da wurde ein Änderungswunsch in Aussicht gestellt. In der Kommissionsitzung kam es dann ganz anders.
mehr...

Prävention von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen
Regelungsbedarf vorhanden

12.03.2012 Der Antrag der Mitarbeiterseite, eine entsprechende Regelung in Form eines § 12 a in die KAVO einzufügen, wurde auf der Sitzung der Regional-KODA NW am 12. März 2012 im Sinne einer ersten Beratung behandelt.
mehr...

Gute Gründe, dem Tarifkompromiss mehrheitlich zuzustimmen

7. Juli 2010 Ein äußerst umfangreiches Verhandlungspaket stand bei der Sitzung der Regional-KODA am 28. Juni zur Abstimmung an. Auf insgesamt 36 Din-A-4 Seiten waren eine Vielzahl von Tarifbestimmungen zu einem Kompromiss zusammengestellt worden.
mehr...

Neue Tätigkeitsmerkmale für Erzieherinnen

28.6.2010 Die Regional-KODA hat mit Rückwirkung zum 1. Januar 2010 neue Regelungen für den Erziehungsdienst getroffen. Nach Anträgen der Seiten im Dezember und März sowie einem Vermittlungsspruch im Mai sind nun mit Verzögerungen der größte Teil der Bestimmungen des Tarifvertrags Sozial- und Erziehungsdienst des öffentlichen Dienstes in die KAVO eingeflossen.
mehr...

Neue Tätigkeitsmerkmale für Pfarrsekretärinnen in Kraft gesetzt

17.11.2009 Die Redaktionsverhandlungen hatten sich eine ganze Zeit hingezogen. Inzwischen sind aber die offenen Punkte geklärt: die neuen Tätigkeitsmerkmale treten rückwirkend zum 1. Mai 2009 in Kraft.
mehr...

Leistungsentgelt und Höhe der Weihnachtszuwendung

21.4.2008. Nach der Bekanntgabe des Verhandlungsergebnisses der Regional-KODA NW über die Einführung eines Leistungsentgeltes und der damit einhergehenden Veränderung beim „Weihnachtsgeld“ hat es zum Teil heftige Reaktionen im Internet Forum der Mitarbeiterseite gegeben.
mehr...

Dienstgemeinschaft ist mehr als eine arbeitsrechtliche Betriebsgemeinschaft

14.12.2006. Anfang Dezember tagte die Mitarbeiterseite der Zentral-KODA im Kolping-Forum Paderborn und verabschiedete eine Erklärung zum kirchlichen Dienst.
mehr...

Neuer koda_spiegel liegt zum Download bereit

mehr...

koda_spiegel
In aller Kürze auf einem Blatt

koda_spiegel spot Hier finden Sie die Ausgabe März 2019 des koda_spots mit Hinweisen zu den Beschlüssen der Regional-KODA vom 4. Juli und dem Beschluss des Vermittlungsausschusses sowie alle älteren Ausgaben des koda_spiegel, Nachrichten und Einschätzungen der Mitarbeiterseite der Regional-KODA NW.

mehr...

Wegfall des Übergangsgeldes

Unter sehr eng gefassten Bedingungen bestand bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses der Anspruch auf Zahlung eines Übergangsgeldes,
mehr...

Befristung von Arbeitsverhältnissen ohne Sachgrund wird eingeschränkt

Die Befristung von Arbeitsverhältnissen ist auch im kirchlichen Dienst in den vergangenen Jahren immer mehr zur Normalität geworden. Diese Entwicklung steht in einer Spannung zu den Grundgedanken der katholischen Soziallehre, insbesondere wenn die Befristung ohne Sachgrund gem. Teilzeit- und Befristungsgesetz erfolgt. Der Vermittlungsausschuss der Regional-KODA NW hat diese Möglichkeiten zukünftig eingeschränkt.
mehr...

Stufengleiche Höhergruppierung

Die Rechenwege bei der Ermittlung der Stufe bei der Höhergruppierung war für die meisten ein Rätsel. Das ist nun vorbei: Ab dem 1. August 2018 erfolgen Höhergruppierungen künftig stufengleich.
mehr...

Vermittlungsspruch zur sachgrundlosen Befristung abgelehnt

Nach Einschätzung der Mitglieder der Mitarbeiterseite werden viel zu viele neue Arbeitsverhältnisse ohne sachlichen Grund befristet abgeschlossen. Ein Antrag zum Verbot solcher Arbeitsvertrage durch die KAVO war gescheitert. Der Vermittlungsausschuss der Regional-KODA hatte am 20. Juni zu dieser Frage getagt und einen Vorschlag vorgelegt.
mehr...

Mitarbeiter fordern ein Ende für sachgrundlose Befristungen im kirchlichen Dienst

Die Mitarbeiterseite hatte in der Kommissionssitzung im Oktober den Antrag zur Vermeidung von sachgrundlose Befristungen im Geltungsbereich der KAVO eingebracht. Am 14. März hat die Kommission darüber entschieden und den Antrag abgelehnt.
mehr...

Gravierende Änderung der Bestimmungen zum Erholungsurlaub

Ein paar Tage Resturlaub ins nächste Jahr „retten“: Man begegnet diesem Verhalten nicht selten bei Mitarbeitenden in kirchlichen Einrichtungen. Die Gründe können naturgemäß vielfältig sein. Es sollte aber nicht zur eigenen Regel werden. Denn das Kalenderjahr ist das Urlaubsjahr. Die Übertragung von Urlaub ins kommende Kalenderjahr ist die Ausnahme. Und diese Ausnahme ist durch Beschluss der Regional-KODA zuletzt gravierend geändert worden.
mehr...

Muster-Arbeitsvertrag

Nach der Aufhebung der Anlage 2 KAVO stellen die (Erz-)Bistümer in Nordrhein-Westfalen einen Muster-Arbeitsvertrag zur Verfügung. Es handelt sich um das Muster für einen Regelarbeitsvertrag.
mehr...

Arbeitsgruppen der Mitarbeiterseite

Die 15 Mitglieder der Mitarbeiterseite der Regional-KODA bearbeiten die Herausforderungen bei der Gestaltung des kirchlichen Arbeitsvertragsrechts derzeit arbeitsteilig in zehn Arbeitsgruppen. Einzelne Mitglieder vertiefen sich so in die verschiedenen Facetten der KAVO und bereiten die Beschlussfassung der Kommission thematisch vor.
mehr...

Neue Tätigkeitsmerkmale für Küster

Ein Küster mit Berufs- oder Fachausbildung wird aufgrund des Beschlusses der Regional-KODA vom 30. Juni nun in die Entgeltgruppe 5 eingruppiert. Für die Eingruppierung spielt es nun keine Rolle mehr, ob die Berufsausbildung als dem Küsterdienst förderlich eingeschätzt werden kann. Weitere neue Tätigkeitsmerkmale sollen die Arbeitswirklichkeit der Küster unter den Bedingungen von Gemeindeneustrukturierungen und sich wandelnden Arbeitsvorgängen besser abbilden.
mehr...

Neues in Anlage 20: Höhergruppierung nach Fortbildungen im pastoralen Dienst

15.3.2013 40 Leistungspunkte müssen es sein, dann kann es geschehen: die Höhergruppierung für Gemeinde- und Pastoralreferenten. 40 Leistungspunkte, erworben durch Fort- und Weiterbildungen.
mehr...

Wegstreckenent­schädigung erhöht
35 Cent pro Kilometer für Dienstfahrten mit dem privaten PKW

Mit Rückwirkung zum 1. Januar 2013 hat die Regional-­KODA NW die Anlage 15 zur KAVO vollständig erneuert. Diese Anlage enthält die Bestimmungen über Reisekostenvergütung nach § 33 b der KAVO.
mehr...

Verschwiegenheitspflicht und Aussagegenehmigung in seelsorgerischen Angelegenheiten
Neuer § 8a in der KAVO NW

Münster 12.03.2012 Die Regional-KODA NW ist auf ihrer Vollversammlung am 12. März 2012 dem Empfehlungsbeschluss der Zentral-KODA vom 10. November 2011 gefolgt und hat eine Regelung zur Ausweitung der Verschwiegenheitspflicht und Aussagegenehmigung in seelsorgerischen Angelegenheiten beschlossen.
mehr...

Beschäftigte in Kindertageseinrichtungen
Probleme bei der Nachvollziehbarkeit der Gehaltsabrechnungen

7. Dez. 2010 In den katholischen Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen arbeiten knapp 18.000 Kolleginnen und Kollegen. Die Gehaltsabrechnungen nach der Umstellung auf die Anlage 29 der KAVO und die Systematik des Abschlusses für den "Sozial- und Erziehungsdienst" haben vielfache Fragen ausgelöst: Kaum eine Kollegin kann nachvollziehen, wie sich ihr Gehalt nach der Tarifumstellung berechnet.
mehr...

Weiterhin Altersteilzeit und Anhebung des Entgelts

30.6.2010 Nach zähem Ringen in der Regional-KODA NW ist es in der Kommissionssitzung am 28. Juni gelungen, die neuen Regelungen im TVöD vom Februar mit kleineren Abweichungen in die KAVO zu übertragen: Entgelterhöhung und Altersteilzeit.
mehr...

Neue Entgeltordnung für Sozial- und Erziehungsdienst

22. März 2010 Auch im zweiten Anlauf sind die Bemühungen der Regional-KODA NW, den Tarifabschluss des öffentlichen Dienstes zum Sozial- und Erziehungsdienst in die KAVO zu übertragen, gescheitert. Auch der Antrag der Dienstgeberseite hat heute nicht die erforderliche Mehrheit gefunden. Weitere Einzelheiten im Laufe der nächsten Stunden.
mehr...

Leistungsbezogene Stufenzuordnung
Einrichtungskommission (§ 25 Abs. 2 KAVO)

Die Stufenlaufzeiten scheinen festgelegtzwischen zwei und fünf Jahren. Tatsächlich aber hat der Dienstgeber einen Entscheidungsspielraum …
mehr...

Leistungsentgelt für kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

11.3.2008. Die Regional-KODA NW hat in ihrer gestrigen Sitzung die Einführung eines differenzierten Leistungsentgeltes für die kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem KAVO-Arbeitsverhältnis möglich gemacht. Nach über einjähriger Verhandlung einigten sich die Dienstgeber- und Dienstnehmervertreter auf die notwendigen arbeitsvertraglichen Bedingungen.
mehr...

Link zur Internetseite des Bistums Aachen
mehr...

mehr...

mehr...

mehr...

Link zum Jobportal des Erzbistums Paderborn
mehr...

Zentral-KODA
mehr...