Berufsausbildungsordnung | Praktikantenordnung | PIA-Ordnung

KAVO Teile II bis IV

Diese Ordnung gilt für Berufsausbildungsverhältnisse mit Rechtsträgern „im Sinne von § 1 Abs. 1 und 2 der Ordnung zur Mitwirkung bei der Gestaltung des Arbeitsvertragsrechts durch Kommissionen in den (Erz-)Diözesen Aachen, Essen, Köln, Münster (nordrhein-westfälischer Teil) und Paderborn“ (KODA-Ordnung Nordrhein-Westfalen), das sind insbesondere die (Erz-)Diözesen, die Kirchengemeinden und die Verbände von Kirchengemeinden. Es sei denn, in der Ordnung für Berufsausbildungsverhältnisse ist etwas anderes geregelt.

Neben dieser Ordnung sind die gesetzlichen Bestimmungen für Berufsausbildungsverhältnisse zu beachten.

Die Ordnung gilt für Praktikantinnen für die Berufe

  • der Heilerziehungspflegerin während des Berufspraktikums,
  • der Erzieherin während des Berufspraktikums und
  • der Sozialarbeiterin, der Sozialpädagogin und der Heilpädagogin während des Berufspraktikums, das nach Abschluss des Fachhochschulstudiums der staatlichen Anerkennung als Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin/Heilpädagogin vorauszugehen hat.

Die Ausbildung zur „staatlich anerkannten Erzieherin“ / zum „staatlich anerkannten Erzieher“ wird auf der Grundlage landesrechtlicher Regelungen in Nordrhein-Westfalen in verschiedenen Organisationsformen durchgeführt. In der praxisintegrierten Organisationsform sind die fachtheoretischen und fachpraktischen Ausbildungsanteile über die gesamte Ausbildungszeit verteilt. Die Aufnahme in diese praxisintegrierte Organisationsform setzt den Nachweis eines Ausbildungsvertrages über die Dauer des Bildungsgangs voraus. Diese Ordnung enthält im Hinblick auf die fachpraktischen Ausbildungsanteile die Bestimmungen über Inhalt, Abschluss und Beendigung dieses Ausbildungsvertrages zwischen den Trägern der fachpraktischen Ausbildung und den Auszubildenden.

Suchen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.