Mitarbeiterseite
Mitarbeiter fordern ein Ende für sachgrundlose Befristungen im kirchlichen Dienst

Die Mitarbeiterseite will erreichen, dass Befristungen von Arbeitsverhältnissen im kirchlichen Dienst nur mit einem Sachgrund (z.B. Vertretung von Ausfallzeiten anderer Mitarbeiter, Projektstellen) möglich sein sollen. Der Befristungsgrund muss dann im Arbeitsvertrag angegeben werden.

Gemäß dem Teilzeit- und Befristungsgesetz ist es in Deutschland zwar jedem Arbeitgeber erlaubt, einen neuen Mitarbeiter ohne Grund für bis zu zwei Jahren befristet einzustellen. Für die Mitarbeiterseite ist der Gebrauch dieser gesetzlichen Bestimmung allerdings nur in ganz bestimmten Ausnahmefällen akzeptabel.

Dem Antrag wurde in der Märzsitzung nicht zugestimmt. Da er aber die Hälfte der möglichen Stimmen bekam hat die Mitarbeiterseite bewirkt, dass er in den nächsten Tagen dem Vermittlungsausschuss vorgelegt wird.

Der Vermittlungsausschuss wird einen Vorschlag zur Lösung dieses Regelungsinteresses erarbeiten und der Kommission vorlegen..


Zurück zur Übersicht der Artikel

Link zur Internetseite des Bistums Aachen
mehr...

mehr...

mehr...

mehr...

Link zum Jobportal des Erzbistums Paderborn
mehr...

Zentral-KODA
mehr...